Kontakt
Ratgeber

Wie verläuft die PZR?

Zunächst wird Ihre individuelle Mundgesundheit in Augenschein genommen. Das Gebiss wird untersucht und der Zustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches ermittelt. Darstellung eines Gebisses Das kann beispielsweise mittels Plaque-, Hygiene- oder Blutungsindizes (-werten) und/oder durch bestimmte Anfärbetechniken geschehen. Aufgrund dieser Untersuchung lassen sich etwaige Zahnerkrankungen erkennen. Anschließend stimmen wir die weiteren Behandlungsschritte mit Ihnen ab.

Dann steht das Entfernen weicher bakterieller Zahnbeläge (Biofilm) und harter Zahnbeläge (Zahnstein) auf dem Programm. Dazu kommen in unserer Praxis hochmoderne Pulverstrahl-Kombinationsgeräte zum Einsatz, die drei hocheffiziente Einzelinstrumente in einem gemeinsamen System vereinen. Pulverstrahlgerät reinigt Schneidezähne 1. Zunächst werden bakterielle Beläge (Biofilm) und junger Zahnstein schrittweise mit zwei unterschiedlichen Pulverstrahl-Geräten ober- und unterhalb des Zahnfleischrandes effizient entfernt. 2. Falls nötig, erfolgt die Entfernung von verbleibendem Zahnstein mit einem piezokeramischen Scaler (ultraschallgestützt).

Durch diese Kombination können wir eine sehr gründliche und präzise Reinigung bieten, die gleichzeitig Zahnfleisch und Zähne maximal schont. Die Behandlung ist jetzt nahezu schmerzfrei. Unsere Patienten berichten, dass sich mit dem neuen Pulverstrahleinsatz eine Mundhygiene sehr angenehm und fast wie eine Massage anfühlt. Besonders Patienten mit freiliegenden Zahnhälsen sind begeistert, dass sie nun ohne Schmerzen behandelt werden können.

Ausschlaggebend dafür ist das auf Körpertemperatur gebrachte warme Wasser, das die Behandlung wesentlich komfortabler macht. Beim Entfernen von Zahnstein sorgt das sogenannte No-Pain-Schwingungsverfahren des speziellen Ultraschallhandstücks für eine wesentliche Schmerzreduktion. Zudem werden die Zahnoberflächen durch die hochmoderne Methode so glatt, dass die unangenehme Politur mit Pasten am Schluss der Behandlung nicht mehr notwendig ist!

Zähne werden fluoridiert

Abschließend werden Ihre Zähne fluoridiert: Das heißt, fluoridhaltiger Schaum, Fluoridlack oder -gel werden gleichmäßig auf dem Zahnschmelz, der äußersten Schicht der Zahnkronen, verteilt, um ihn zu härten und nachhaltig vor Bakterien und von ihnen erzeugten Säuren zu schützen.

Zum Schluss beraten wir Sie gerne zur zahngesunden Ernährung, geben Ihnen Tipps zur richtigen Zahnputztechnik oder zu Zahnpflege-Hilfsmitteln, mit denen Sie Ihre persönliche Mundpflege optimieren können.